Vor und nach der OP

Um mögliche Risiken einer Narkose zu minimieren sollten Sie folgendes beachten:

vor jeder Operation

  • 12 Stunden vor OP-Termin die letzte Mahlzeit (d. h. ca. 17.00 bis 18.00 Uhr des Vortages)
  • Wasser bis 2 Stunden vor OP-Termin zur Verfügung stellen
  • vorher noch einmal mit dem Hund spazieren gehen, damit er sich lösen kann

nach der Operation:

  • Ihren Hund oder Ihre Katze dunkel, warm und ruhig, sowie ebenerdig an einem gemütlichen Ort ausschlafen lassen und keiner Verletzungsgefahr aussetzen (z.B. Treppen)
  • Futter erst zur Verfügung stellen, wenn der Patient wieder völlig wach ist, evtl. erst nach einem Tag;
  • Trinken darf der Patient, wenn er von sich aus selbstständig zum Napf gehen kann

Besonderheiten Nagetiere

  • nicht fasten lassen!
  • unmittelbar nach der Aufwachphase sollte Ihr Heimtier wieder fressen, daher bitte etwas besonders Leckeres für Ihren Liebling mit in die Praxis bringen
  • nach Operationen, z. B. nach Kastrationen, sollten die Tiere nicht auf Einstreu, sondern auf Tüchern oder Papier sitzen, damit die Wunde sauber bleibt
  • sollte Ihr Tier 24 Stunden nach der OP noch nicht gefressen haben, melden Sie sich bitte bei uns